Samstag, 13. Januar 2018

REZI " Wenn Funken über Wolken tanzen " von Sandra Binder



Die 33 jährige Nico ist geschieden und will von Männern und der Liebe nichts mehr wissen. Zu sehr wurde sie verletzt. Auf einer schnöden Galerieeröffnung lernt sie den netten Kosta kennen. Es kommt zum One Night Stand. Daraus entsteht eine Romanze. Nico hat sich schon lange nicht mehr so toll und glücklich gefühlt. Bis sie erfährt das Kosta erst 19 Jahre alt ist.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und einfach zu lesen.Ich hatte das Buch in 2 Tagen durch. Ich wollte unbedingt wissen wie es mit den beiden aus geht. Zu lachen hatte ich auch viel.
Die Autorin hat hier ein sehr interessantes Thema aufgegriffen.Bei älteren Männern mit jüngeren Freundinen sagt keiner was, aber andersrum gefällt es den Leuten wieder nicht.
                                                           

Dienstag, 26. Dezember 2017

REZI " Nur zusammen ist man nicht allein " von Mike Gayle





Klappentext:
Seit dem Tod seiner Frau ist Tom nicht mehr derselbe. Er schafft es weder, sich um seine Mädchen, noch um den täglich chaotischer werdenden Familienalltag zu kümmern. Zum Glück gibt es Linda,Toms Schwiegermutter, die einspringt und die Fäden zusammenhält. Doch die Mädchen brauchen ihren Vater mehr denn je, und so trifft Linda eine radikale Entscheidung: Sie fährt nach Australien, Rückkehr ungewiss. Allein auf sich gestellt, bleibt Tom nichts anderes übrig, als sich seiner Trauer zu stellen und seine Familie zu retten. Und so stürzen sich Tom, Evie und Lola gemeinsam ins Abenteuer zu dritt – Stolperfallen und emotionale Achterbahnfahrten inklusive.

"Nur zusammen ist man nicht allein" ist ein sehr gefühlvoller Roman. Ich bin von anfang an gut in die Geschichte rein gekommen.
Es hat mich sehr an meine Vergangenheit erinnert. Meine Mutter starb als ich 7 war. Mein Bruder war 14 und mein Vater immer arbeiten. Mein Bruder und ich waren früh auf uns alleine gestellt. Irgendwie haben wir es geschafft.
Durch dieses Buch verstehe ich jetzt besser warum mein Vater manches so getan hat wie er es getan hat.
Trotz das es ein emotionaler und trauriger Roman ist hat man auch was zum lachen. Die Protagonisten sind wirklich super sympatisch.
Mein Lesehighlight 2017 !!!!!!


                                                   

Sonntag, 26. November 2017

REZI Mein Buch von Katja Scholtz

Wenn Ihr Kühlschrank sprechen könnte – was hätte er zu erzählen? Oder Ihre Katze? Was denkt der Bäcker, wenn er Ihnen schlecht gelaunt sein letztes Kastenbrot verkauft? Wer schreiben möchte, braucht Mut und Ideen. Doch wo und wie anfangen? Dieses Buch versammelt 100 kleine Aufgaben, die die Fantasie ins Rollen und die Tinte zum Fließen bringen sollen. Ein geistiger Sportplatz zum Warmmachen und Dehnen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Das ist wirklich ein süßes Buch mit lustigen Ideen.
Zum Beispiel soll man ein Plädoyer gegen Sport halten, Einen Limerick schreiben usw.

Es regt die Fantasie an und lässt die Kreativität sprudeln.


                                              

REZI Lass mich los von Jane Corry

REZI Lass mich los von Jane Corry Author



Erscheinungstermin: 13. November 2017
Diana Verlag
576 Seiten
10,99 € Taschenbuch


Klappentext:
Als die junge Anwältin Lily Ed heiratet, hofft sie auf einen Neuanfang. Sie möchte die Geheimnisse der Vergangenheit hinter sich lassen. Doch als sie ihren ersten wichtigen Fall annimmt, fühlt sie sich merkwürdig von ihrem Klienten angezogen. Einem Mann, der des Mordes angeklagt ist. Einem Mann, für den sie bald alles riskiert. Doch ist er wirklich unschuldig?

Ich bin sehr gut in das Buch reingekommen. Es gab immer wieder Wendungen mit denen ich garnicht gerechnet habe. Die Autorin weiß wie man den Leser verwirren kann. Es war auch sehr interessant etwas über Krankheiten zu erfahren . Das Cover ist zwar schlicht, aber hätte mich auf den ersten Blick angesprochen.

Klare Kauf und Leseempfehlung.

                                                 

Samstag, 4. November 2017

Rezi "Gequälte Seelen" von Melisa Schwermer - Autorin

🌟🌟🌟🌟🌟

Klappentext: Die völlig abgemagerte Leiche einer jungen Studentin wird auf einem Parkplatz an der A3 gefunden. Vor ihrem Tod wurde die Frau grausam misshandelt. Kurz darauf verschwindet eine weitere Studentin von der Uni Frankfurt. Natalie, eine ehemalige Kommilitonin der beiden, erkennt einen Zusammenhang zwischen den Fällen. Außer ihr bringt jedoch niemand die Verschwundenen miteinander in Verbindung. Dann gerät Natalie plötzlich selbst ins Visier des irren Psychopathen und es scheint kein Entkommen zu geben.
Ein packender Thriller über eine gebrochene Seele, die einen Menschen zum Monster werden lässt.

Das Cover passt perfekt zum Inhalt und ist sehr ansprechend. Würde ich es im Laden sehen würde ich  es direkt in die Hand nehmen und mir genauer anschauen.
Die Geschichte war wie jeder Schwermer-Thriller super spannend, sodass ich es eigentlich garnicht aus der Hand legen wollte. Nur leider muss man auch mal schlafen. Im Buch geht es um Natalie, Johanna, Isabell, Arndt, Lars und weitere kleine Charaktere. Bei Lars war ich manchmal echt angewiedert und dachte mir was ist das denn für einer. Pfui. Ich hatte recht schnell raus wer der Täter ist, aber am anfang war das noch nicht so leicht.
       

                                             

                 

                                        

Sonntag, 20. August 2017

Rezi "Der Augenmacher" von Elias Haller

Rezi "Der Augenmacher" von Elias Haller

Klappentext:
Er nimmt dir deine Augen und ersetzt sie durch ein neues Paar.

Auf der Heiligen Brücke in Leipzig liegt eine grausam drapierte Frauenleiche. In ihren Augenhöhlen findet die Polizei zwei sonderbare Steine.
Sieben Jahre nach seinem letzten Opfer scheint die Mordserie des Augenmachers weiterzugehen. Und offenbar hat er es auf Klara Frost abgesehen, denn nicht nur Alter und Aussehen verbinden die Kriminalhauptkommissarin mit der Toten.
Während die Mordkommission verzweifelt versucht, das Motiv und die mysteriösen Zeichen des Serienkillers zu enträtseln, weiß Frost längst mehr. Den nächsten Hinweis hat der Augenmacher nämlich unmittelbar auf ihrer Haut hinterlassen ...

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet.

Ich kam gut in das Buch rein, da es mich schon von den ersten Seiten an fesselte. Der Schreibstil war flüssig. Die Protas und Orte waren sehr gut beschrieben. Es war durchgehend spannend.

Bis zuletzt war ich am rätseln wer der Täter war. Ich lag absolut falsch.

" Der Augenmacher" war das erste Buch was ich vom Autor gelesen habe, aber auf jeden fall nicht das letzte.
Klare Kaufempfehlung.

Hier erhältlich: https://www.amazon.de/Augenmacher-Thriller-Elias-Haller/dp/1974112713/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1503226260&sr=8-1&keywords=der+augenmacher
 
 
                                                 

Mittwoch, 16. August 2017

Rezi So dunkel die Angst von Melisa Schwermer

Rezi
So dunkel die Angst von Melisa Schwermer

Die 16 jährige Sophie begeht den größten Fehler ihres Lebens und trifft sich mit ihrem "Seelenverwanden" aus dem Internet.Sie kehrt von dem treffen nicht mehr nach Hause zurück. Erst neun Jahre später taucht die inzwischen erwachsene Frau wieder auf, nach dem sie ihrem Entführer entkommen konnte. Die Ermittler Prior und Wendtner rollen den Fall wieder neu auf. Was ist nur mit ihr passiert?

Der zweite Fall für Fabian Prior und Thomas Wendtner.

Leider war das Buch viel zu kurz.Ich hätte so gerne noch weiter gelesen.Es war wieder sehr spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht.Erschreckend realistisch und sehr packend geschrieben.
Ich fande es sehr interessant wie sich das verhalten vom Opfer zum Täter verändern kann.

https://www.amazon.de/So-dunkel-die-Angst-Thriller/dp/1544982577/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8